Das ist das Ende (Film)

“Wer hat denn heutzutage bitte noch ein Pornoheft? Willkommen im 21. Jahrhundert, Marc Rogers! Du hast ein beschissenes Haus voll mit iPads in den Wänden und trotzdem wichst du noch wie einer der Pilgerväter.” (Danny McBride)

Jay Baruchel besucht seinen langjährigen Kumpel Seth Rogen, um mit ihm in Los Angeles abzuhängen. Beide gehen zu einer Party von James Franco, mit vielen weiteren Stars.

Doch was sie nicht wissen ist, dass die Apokalypse bevorsteht. Ein Überlebenskampf, der lustigen Art beginnnt. Egal ob von Dämonen verfolgt, auf der Suche nach Nahrungsmitteln oder Vergebung – mit all diesen Dingen werden die Schauspieler konfrontiert.

2574 szd 14 lr 620x412 Das ist das Ende (Film) © 2013 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved. (wie auch Beitragsbild)

Basierend auf dem Kurzfilm “Jay and Seth Versus the Apocalypse” entstand diese Komödie, mit Fantasyanteilen. Alle Schauspieler spielen sich selbst und nehmen sich in dieser Geschichte selbstironisch und gegenseitig auf´s Korn.

Sie nehmen sich absolut nicht Ernst, was mir sehr gut gefällt. Ein lustiges Gag-Feuerwerk mit makabren Scherzen und Sprüchen unter der Gürtellinie, was aber bei diesem Cast/Autoren/Regie, nicht verwunderlich ist.

Wer Filme wie “Ananas Express” oder Superbad” mag, der wird um diesen nicht herumkommen. Weiterhin haben sehr viele Schauspieler Gastauftritte wie Michael Cera, Emma Watson, Christopher Mintz-Plasse, Rihanna, Paul Rudd, Channing Tatum, der echt jeden Mist mitmacht :D, und viele andere.

2574 szd 13 lr 620x412 Das ist das Ende (Film)

Genre: Komödie, Fantasy

Regie: Evan Goldberg, Seth Rogen

Drehbuch: Seth Rogen, Evan Goldberg, Jason Stone (Kurzfilm)

Hauptdarsteller: Seth Rogen, Jay Baruchel, James Franco, Jonah Hill, Craig Robinson, Danny McBride

Länge: 107 Minuten

FSK: 16

Jahr: 2013