Waltz with Bashir (Film)

“Aber als er dann in das Geschehen hinein gezogen wurde, konnte er nicht mehr sagen: ‘Das erlebe ich alles nicht.’ Da wurde plötzlich alles real – um ihn war das Grauen und da drehte er durch.” (Zahava Solomon)

Der israelische Filmemacher Ari Folman interviewt ehemalige Kameraden, die 1982 im ersten Libanonkrieg mitgekämpft haben. Er erzählt am Anfang seinem Freund von seinem Albtraum, in dem ihm 26 bedrohliche Hunde begegnen, was mit dem Einsatz zusammen hängt.

Da Folmans Erinnerungen aber weitesgehend weg sind, beziehungsweise verdrängt, helfen ihm die Interviews mit Kriegsteilnehmern. Das Geschehene wird rekonstruiert und man kann mutmaßen das Folman indirekt an den Massakern beteiligt war.

waltz with bashir stills 10 Kopie Waltz with Bashir (Film) © Pandora Filmverleih (wie auch Beitragsbild)

Die Grundlage für den Film waren reale Gespräche und Ereignisse, denen ein fertiggeschriebenes Drehbuch voranging. Nachdem dies gefilmt wurde haben Animatoren den Film umgesetzt.

Folmans Wegbegleiter, die alle ihren echtem Namen tragen, erzählen sehr eindringlich wie sie die Wirren dieses Kriegs erlebt haben und wie sie heute damit zurecht kommen,  zum Beispiel wie sie es in Träumen verarbeiten, oder es verdrängen.

Der Titel spielt auf den ermordeten Milizenführer Bachir Gemayel an, dessen Tod mit dem Massaker von Sabra und Schatila gerächt wurde.

waltz with bashir stills 1 Kopie Waltz with Bashir (Film) © Pandora Filmverleih

Es wird deutlich gezeigt, wie diese damals jungen Männer sehr desorientiert waren, aufgrund des Krieges, da man in diesem Alter eher andere Dinge im Kopf hat und sie eigentlich auch nicht so richtig gewusst haben warum sie das alles tun.

Die Spannung, welche die ganze Zeit auf der Hauptfigur lastet, da er viele Ereignisse nicht mehr zuordnen kann, ist sehr gut in diese Dokumentation eingearbeitet und zeigt wie der Krieg spuren in der Seele, nicht nur bei den Soldaten hinterlassen hat.

Aber nicht nur die seelischen Verwundungen werden gezeigt, sondern auch wie die Bevölkerung darunter litt und bis heute noch leidet. Am Ende des Films werden echte Bilder von den Auswirkungen des Massakers gezeigt – sehr aufrüttelnd und schonungslos, wie der ganze Film.

waltz with bashir stills 6 Kopie Waltz with Bashir (Film) © Pandora Filmverleih

Der mehrfach preisgekrönte Doku-Film ist keine Empfehlung (damit verbinde ich immer Unterhaltung) meinerseits, sondern ein wichtiger Film der die Traumata und Gewalt, nicht nur des Libanonkrieges, zeigt.

Im Mantel eines Trickfilms sprechen die Bilder eine sehr deutliche, aufwühlende und aufklärende Sprache.

Genre: Dokumentation, Animation, Biografie

Regie & Drehbuch: Ari Folman

Länge: 87 Minuten

FSK: 12

Jahr: 2008